• de
    • nl
    • en

Maza hat sich für Schulungen von Normec Training & Education (Ausbildungen & Trainingskurse) entschieden

Die Zeitarbeitskräfte, die bei der Maza B.V. anfangen, werden mittels E-Learning eingeführt. „Auf diese Weise sind sie gut vorbereitet und wir wissen im Voraus, was wir von ihnen erwarten können“, sagt QA-Manager Martin de Winter. Das Unternehmen möchte dies mit einem Blended-Learning-Paket für die festangestellten Mitarbeiter erweitern. QA-Manager Martin de Winter erläutert, wie er im vergangenen Jahr ein Trainingskurs-Paket für die Zeitarbeitskräfte suchte. „Für Zeitarbeitskräfte ist es wichtig zu wissen, wie wir arbeiten“, erklärt er. „Darüber hinaus erhalten mit einem Trainingskurs das Gefühl, ein bisschen dazuzugehören.“

Gebrauchte Dienstleistungen

Sjoerd Remmers, Ausbildungskoordinator bei Normec Training & Education, sagt, dass die Kombination von E-Learning und Schulungen vor Ort effektiv ist. „Wir nennen das ‚Blended-Learning‘ und wir haben auf diese Weise bereits mehr als 800 Mitarbeiter erfolgreich ausgebildet. Beim E-Learning zeigt sich oft, welche Themen den Mitarbeitern Schwierigkeiten bereiten. Diesen Themen widmen wir dann besondere Aufmerksamkeit in den Schulungen vor Ort. Außerdem können wir in den Schulungen aktuelle Themen behandeln, beispielsweise weil sie sich aus einem Audit ergeben haben. Zum Schluss erhalten die Kursteilnehmer eine Verbesserungsaufgabe, damit sie lernen, die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. So schließt sich der Kreis.“

Maßgeschneidert

Martin hat sich für maßgeschneidertes E-Learning von Normec Training & Education entschieden. „Wir haben das E-Learning auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten, was nicht viel Zeit gekostet hat“, erzählt er. „Der Ausbilder von Normec Training & Education ist einen Tag hier gewesen, um sich die notwendigen Daten zu verschaffen. Dann haben wir besprochen, welche Punkte ich für die Zeitarbeitskräfte wichtig finde und welche nicht. Auf dieser Grundlage haben wir Folien entfernt oder hinzugefügt. Der Ausbilder hat außerdem Fotos von unserem Standort gemacht, sodass die Mitarbeiter in dem E-Learning schnell eine Verbindung mit der Praxis legen können. Zum Schluss habe ich den Trainingskurs selbst gemacht, um sicherzugehen, dass keine Fehler gemacht wurden.“

Der QA-Manager findet es sehr gut, dass der Kurs komplett auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist. „Für uns ist es zum Beispiel sehr wichtig, dass die Mitarbeiter gut Niederländisch lesen können. Denn dann können Sie sehen, ob die Produkte richtig etikettiert sind. Darum haben wir eine Reihe von Fotos von Etiketten in den Trainingskurs integriert. Außerdem haben wir den Trainingskurs mit ein paar Fangfragen ergänzt, damit wir sehen, wie aufmerksam die Mitarbeiter dem Kurs folgen.“

Blended Learning

Martin arbeitet jetzt seit ein paar Monaten mit diesem Trainingskurs und ist zufrieden. „Es ist gut, dass ich jetzt im Voraus weiß, was die Zeitarbeitskräfte leisten können. Denn so kann ich sie an der richtigen Stelle einsetzen, beispielsweise in der Produktion, bei der Verpackung oder bei der Kennzeichnung.“ Er möchte vergleichbare Trainingskurse auch für seine festangestellten Mitarbeiter einführen. „Wir werden dann das E-Learning mit einer Schulung vor Ort kombinieren. Auch hier werden die Kurse auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten. Jede Abteilung hat ihre eigenen Schwachstellen (Critical Control Points) und Themen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern. Vorgesehen ist, dass diese Punkte pro Abteilung in dem Trainingskurs vorkommen, sodass sie Mitarbeiter lernen, was speziell für sie wichtig ist.“

team
boxarrow-up

Mehr Informationen

Interessieren Sie sich für Blended-Learning? Kontaktieren Sie uns dann über das Formular.

Kontaktieren Sie uns Sehen Sie sich unsere Dienstleistungen an
© 2019 Normec Foodcare
nlende